www.msw-modelle.com Baumaschinenmodelle-Shop, Werbemodelle, Fahrzeugmodelle, Sammlermodelle, LKW-Modelle kaufen, модель
Versand mit:
Zertifiziert:
Wir akzeptieren:

Modellbericht

In den letzten Jahren ist die Anzahl an interessanten Modellen zunehmend größer geworden. Die Auswahl für die heimische Sammlung ist für uns Sammler daher nicht einfacher geworden. Deswegen werden wir an dieser Stelle in lockerer Reihenfolge Modellberichte bzw. Modellbesprechungen präsentieren.

Grove GMK 5095 und GMK 4100L Mobilkran

Zwei neue ATs von TWH

Von Carsten Bengs*

 Mit den beiden Grove All-Terrain Kranen GMK 5095 und GMK 4100 präsentiert uns TWH zwei weitere hoch detaillierte Modelle, die kaum Wünsche offen lassen und nahtlos an den schon bekannten GMK 5130 anknüpfen.
Beide Modelle werde ich an dieser Stelle näher vorstellen, wobei der vierachsige GMK 4100 in den Firmenfarben von Wiesbauer lackiert ist. Beide Modelle sind neben den Standardfarben von Grove auch in weiteren Firmenlackierungen lieferbar, neben Wiesbauer z.B. MSG oder Bäumer.

GMK ist eine Abkürzung für „Grove Mobilkran“; ursprünglich kam die Bezeichnung herauf, als aus der ehemaligen Krupp Kran-Linie „GMT“ die neue Produktlinie "KMK - Krupp Mobilkran" wurde. Grove übernahm dieses Kran-Geschäft vom Kruppkonzern, und so wird diese Kran-Linie dort nach wie vor höchst erfolgreich unter dem Namen GMK weiterproduziert.

Filigranste Details

Beide Modelle laufen auf einem vier- bzw. fünfachsigen Fahrgestell, das sehr authentisch und detailliert ist. Alle Achsen sind lenkbar und besitzen wie auch beim Vorbild die typische und einzigartige Einzelradaufhängung. Bei leichtem Druck auf die Fahrerkabine lässt sich dies sehr schön zeigen. Diese Achsaufhängung nennt sich „Megatrak“ und wurde ebenfalls noch bei Krupp entwickelt und stetig bei Grove weiterverbessert.

Das typische sehr hohe Niveau von Details, das wir von TWH kennen, geht auch auf dem Oberwagen weiter. Die Kabine kann nach hinten geneigt werden und besitzt Scheibenwischer, Lampen und sogar ein Typenschild. Sehr detailliert nachgebildet ist auch die komplette Verschlauchung; diese ist bei anderen Autokranmodellen in dem Umfang nicht zu finden.

 Die Ausleger der beiden Modelle bestehen aus dem Grundelement und jeweils 6 Teleskopen. Komplett austeleskopiert erreichen die Krane eine Länge von 1,1 m und mit der Klappspitze sogar 1,4 m. Sehr gefallen hat mir die Lösung, dass der Winkel der Spitze über einen kleinen Hydraulikzylinder realitätsnah angepasst werden kann.

Beschriftung bis ins Kleinste

Ganz typisch für TWH ist die wirklich einzigartige Beschriftung! Auf allen Modellen sind detaillierte Warnhinweise genauso wie auch beim Vorbild angebracht. Zusätzlich finden sich an den Stützen noch Positionsmarken. Sogar ein Hinweis auf dem Auslegerzylinder ist vorhanden. Wirklich großartig!

Ebenfall am Oberwagen vorhanden ist erstaunlicherweise ein Warnhinweisschild. Natürlich ist bei der Größe kaum etwas lesbar, aber diese Detailtreue kann bei Autokranen derzeit nur TWH bieten.

Fazit:

Alles in allem hat uns TWH wieder einmal zwei Kranmodelle präsentiert, deren hohe Detailtreue kaum zu überbieten ist. Wirklich eine großartige Ergänzung für den heimischen Autokranverleih in Miniatur.
Ich würde mir lediglich wünschen, dass in Zukunft Seile bei Kranmodellen verwendet werden, die drallfrei sind und sich nicht verdrehen.

Der neue 100 Tonner Grove GMK 4100L, hier in der Firmenlackierung von Wiesbauer.

Mit wirklich beeindruckender Genauigkeit wurde die Firmenbeschriftung originalgetreu nachempfunden.
So sind die Niederlassungen samt Telefonnummern aufgedruckt.

Grove GMK 4100L in Transportkonfiguration.

Der Lasthaken wird hierbei unterhalb der Kabine über einen kleinen Bügel eingehakt.

Die Abstützung des Kranes besitzt filigrane Positionsmarken.

Gut erkennbar ist auch der Stützfuß, dessen Gewinde nach innen verlegt ist und somit von außen nicht gesehen werden kann.

Detaillierter Antriebsstrang mit Federung, Schläuchen und Lenkung.

Der Unterwagen hinter der Kabine ist ebenfalls genau detailliert.

So sind z.B. Luftfilter, Tank und blauer Einfüllstutzen gut erkennbar.

Die Unterwagenkabine verfügt über Spiegel, Scheibenwischer, und sogar ein kleiner Feuerlöscher ist in beiden Kabinen verfügbar.

Aber eine Eigenschaft ist wirklich erstaunlich, und ich fand es nur zufällig, als ich in die Kabine blickte: Es gibt zwei Sicherheitsgurte auf beiden Sitzen!!!
Wirklich fantastisch!

Seitlich am Oberwagen verlaufen die Hydraulikschläuche zur Hubwinde. Wenn ich das Modell mit zweiter Winde stelle, dann ist hier ebenfalls ein Schlauchpaar vorhanden.

Die Verschlauchung verläuft bis zum Auslegerzylinder.

Gut erkennbar ist die Verschlauchung, wie auch die Drehmotore.

Zentralschmieranlage und Scheinwerfer an der Kabine komplettieren die Details.

Der Rollenkopf besitzt ebenfalls einen Warnaufkleber sowie Führungsbolzen für das Seil. Leider besteht die Rolle aus einer Einheit und nicht vorbildsgetreu aus einzelnen Seilrollen.

GMK 5095 in Fahrstellung

Nach der Abstützung wird der Ausleger hochgefahren und der Lasthaken vor der Unterwagenkabine ausgehangen.

Der Kran in Arbeitsstellung...

...und mit Klappspitze.

TWH stellt auch eine schöne Lösung zur Verfügung, wenn keine Spitze montiert wird.
In diesem Fall befestigen zwei kleine Bolzen die Auslegerverlängerung seitlich am Ausleger sicher.
Eine spezielle Montagespitze, um innerhalb von Hallen zu arbeiten, ist in dieser Spitze schon integriert.

Wirklich Klasse!

Die Warnhinweise am Oberwagen sind bei leichter Vergrößerung gut erkennbar.

Der Aufbau des Unterwagens hinter der Kabine ist ebenfalls sehr hochwertig nachgebildet. Eine kleine Werkzeugbox ist vorhanden, deren Deckel sogar geöffnet werden kann.

Unter dem Fahrgestell ist der Antriebsstrang komplett nachempfunden. Neben Kardanwelle und Federung, ist eine komplette Verschlauchung vorhanden.

Selbstverständlich sind die Achsen lenkbar.

Das Gegengewicht auf beiden GMK'S sieht zunächst wie eine Einheit aus, besteht allerdings aus einzelnen Ballastplatten wie beim Vorbild.

Obwohl nicht offensichtlich, lässt sich das Gegengewicht leicht demontieren, indem auf der Unterseite zwei kleine Schrauben gelöst werden. Dies verleiht dem Modell mehr „Echtheit“, da es sich auch beim Ballastieren oder im Fahrzustand ohne Ballast darstellen lässt. An diesem sind kleine Haken, so dass ich diesen auch über selbstgebaute Anschlagseile heben kann.

Dem Modell liegt ein zweiter Lasthaken bei; dieser ist lediglich ein zweiter Haupthaken und kann mit bis zu maximal drei Strängen montiert werden kann. Bei der Zusatzwinde für die Spitze ist dies allerdings nicht notwendig. Die Haken beider Modelle werden mit dem Seil über eine Seilklammer verbunden. Dies ist sehr vorbildgetreu nachempfunden. Allerdings sind die GMK’s mit dem Seil ausgerüstet, wie alle Kranmodelle aus chinesischer Produktion. Dieses hat den Nachteil, dass es nicht drallfrei ist und der Haken sich schnell verdreht. Optisch nicht wirklich schön.

Hier habe ich einen Tipp: MSW Modelle bietet ein drallfreies Seil an, mit dem ich schon viele Krane umgerüstet habe und das ich nur empfehlen kann. Es ist dünner und flexibler, so dass sich der Haken leicht senkt und nicht verdreht.

Die Abstützung beim GMK 5095 ist komplett aus Zink nachempfunden, allerdings sind die Stützen nur einfach teleskopierbar und nicht wie beim Vorbild zweistufig. Dies ist ebenso am Modell des GMK 5130 so vorhanden, was ein wenig schade ist. Warnaufkleber und Positionsmarken sind auch bei dem Fünfachser vorhanden. Das Gewinde liegt ebenfalls innen und ist von außen nicht sichtbar.

Um ein leichtes Umscheren zu gewährleisten,
ein weiterer Tipp von mir:

Die Bohrung in der Seilklammer habe ich mit einem kleinen Bohrer aufgeweitet.

Dann knote ich am Seilende eine Schlaufe, die ich durch die Bohrung führe und über eine Seite führe.

Danach verschraube ich die Klammer wieder mit dem Haken und habe so einen dreisträngigen Haken, der sich nicht verdreht.

Die Bilder zeigen den Haken von meinem GMK 5130 „Breuer & Wasel“, bei den neuen GMK’s muss ich dies noch umrüsten.

* Carsten Bengs ist Autor der O&K Chronik „Orenstein & Koppel – 125 Baumaschinen, Lokomotiven und Traktoren“. Als freier Redakteur berichtet er regelmäßig über Baumaschinenmodelle in den Magazinen ToyTrucker & Contractor (USA) und TruckModell (D).

Wenn Ihnen diese Besprechungen gefallen haben oder wenn Sie Anregungen oder Kommentare haben,
freuen wir uns über diese unter
If these reviews would have helped you or if you have any comment or suggestion,
we look forward to it under

Modellberichte

Modell: Lesen: Autor: Datum:
In Szene gesetzt: 2-Wege-Bagger In Szene gesetzt: 2-Wege-Bagger, Deutsch Stephan Bergerhoff 19. Oct. 2017
MSW exklusiv: Colonia 70 Years MSW exklusiv: Jubiläumsmodell 70 Jahre Colonia, Deutsch MSW exclusive: Anniversary Edition - 70 Years Colonia, English Carsten Bengs 23. May. 2016
Demag V70 HIMOBO MSW exklusiv: Demag V70 HIMOBO, Deutsch MSW exclusive: Demag V70 HIMOBO, English Carsten Bengs 02. Mar. 2016
LTM 1500 Wippe MSW exklusiv: LTM 1500 Wippe, Deutsch MSW exclusive: LTM 1500 Wippe, English Carsten Bengs 27. Apr. 2015
LTM 1400 YCC MSW exklusiv: LTM 1400 YCC, Deutsch MSW exclusive: LTM 1400 YCC, English Carsten Bengs 02. Jan. 2015
MSW exklusiv: LG 1750 Wasel MSW exklusiv: LG 1750 Wasel, Deutsch MSW exclusive: LG 1750 Wasel, English Carsten Bengs 03. Dez. 2014
Gottwald AMK 71-52 Modellbericht Gottwald AMK 71-52 Himobo, Deutsch Modellbericht Gottwald AMK 71-52 Himobo, English Carsten Bengs 13. April 2014
Liebherr LTC 1045-3.1 Modellbericht Liebherr LTC 1045-3.1 Conrad, Deutsch Modellbericht Liebherr LTC 1045-3.1 Conrad, English Carsten Bengs 28. Nov. 2013
Zoomlion Jingcheng QAY220 & QAY160E Modellbericht Zoomlion Jingcheng QAY220 & QAY160E Deutsch Review Zoomlion Jingcheng QAY220 & QAY160E English Carsten Bengs 02. Sep. 2013
Liebherr LTM 1500-8.1 WSI Modellbericht Liebherr LTM 1500-8.1 WSI Deutsch Review Liebherr LTM 1500-8.1 WSI English Carsten Bengs 05. Aug. 2013
Liebherr LTM 1050-3.1 Franz Bracht Modellbericht Liebherr LTM 1050-3.1 Franz Bracht Deutsch Review Liebherr LTM 1050-3.1 Franz Bracht English Carsten Bengs 27. Mai 2013
EMPL EH/W 200 BISON Modellbericht EMPL BISON EH/W 200 von CONRAD Deutsch Stephan Bergerhoff 12. Juli 2012
Palfinger Felbermayer PK100002 Modellbericht Palfinger Felbermayer PK100002 Deutsch Model Review Palfinger Felbermayer PK100002 English Carsten Bengs 04. Juni 2012
Gottwald AMK 1000 Modellbericht Gottwald AMK 1000 Deutsch Model Review Gottwald AMK 1000 English Carsten Bengs 08. Apr. 2012
Liebherr LTM 1200-5.1 Colonia Modellbericht Liebherr LTM 1200-5.1 Colonia Deutsch Model Review Liebherr LTM 1200-5.1 Colonia English Carsten Bengs 13. Feb. 2012
MAN TGX-SLT vs. Mercedes Actros Modellbericht MAN TGX-SLT vs. Mercedes Actros Deutsch Model Review MAN TGX-SLT vs. Mercedes Actros English Carsten Bengs 08. Nov. 2010
GMK 5095 & GMK 4100L Modellbericht GMK 5095 & GMK 4100L Deutsch Model Review GMK 5095 & GMK 4100L English Carsten Bengs 17. Feb. 2010
LTM 11200 Modellbericht LTM 11200 Deutsch Model Review LTM 11200 English Carsten Bengs 23. Nov. 2009
LH621 vs. ST14 Modellbericht LH621 vs. ST14 Deutsch Model Review LH621 vs. ST14 English Carsten Bengs 03. Jul. 2009
LG 1750 Modellbericht LG 1750 Deutsch Model Review LG 1750 English Carsten Bengs 27. Mar. 2009
LTR 1100 vs. 683 Modellbericht LTR 1100 vs. 683 Deutsch Model Review LTR 1100 vs. 683 English Carsten Bengs 11. Aug. 2008
SK 599 AT 5 vs. MK 100 Modellbericht SK 599 AT 5 vs. MK 100 Deutsch Stephan Bergerhoff 17. Sep. 2008